Neue Antwort erstellen

Für eine Neuregistrierung ist kein realer Email-Account notwendig,
ABER derzeit keine Registrierung möglich.

Neu erstellte Beiträge unterliegen der Moderation und werden erst sichtbar, wenn sie durch einen Moderator geprüft und freigeschaltet wurden.

Informationen
Frage Bitte beantworten Sie die untenstehende Frage bzw. lösen Sie die untenstehende Aufgabe.
Nachricht
Internet-Adressen werden automatisch erkannt und umgewandelt.
Smiley-Code wird in Ihrer Nachricht automatisch als Smiley-Grafik dargestellt.
Sie können BBCodes zur Formatierung Ihrer Nachricht nutzen.

Vorheriger Beitrag

  • Starlink: Katzenheizung statt Super-Internet: So fluffig werden Elons Musks Satelliten-Schüsseln zweckentfremdet

    CRYPTER

    STERN Digital schrieb:

    Eigentlich sollen die Starlink-Schüsseln des Tesla-Gründers Satelliten-Internet in abgelegene Gegenden bringen. Doch offenbar sorgt ein Nebeneffekt für eine andere Nutzung als geplant. 

    Es handelt sich - wie man es von Elon Musk gewöhnt ist - um einen ambitionierten Plan. Mit Tausenden Satelliten baut der Tesla- und SpaceX-Chef unter dem Namen Starlink ein eigenes Netzwerk auf. Und versorgt Menschen direkt aus dem All mit Highspeed-Internet. Mit einem Erfolg dürften Musk und sein Team aber wohl nicht gerechnet haben: Die Satelliten-Antennen erfreuen sich auch bei Katzen großer Beliebtheit.

    Das dokumentierte ein Twitternutzer mit einem Foto. Es zeigt seine Starlink-Antenne im verschneiten Hof. Zu sehen ist von der weißen Sat-Schüssel allerdings wenig - denn sie wird von nicht einer, sondern gleich fünf Katzen belagert.

    Enteisungsfunktion mit Nebeneffekt

    Der Grund dafür steckt in einem der Features der Starlink-Schüsseln: Damit sie auch bei Winterwetter ordentlich funktionieren, haben sich die Ingenieure entschieden, ihnen eine Heizfunktion zu verpassen, um Schnee und Eis selbstständig abtauen zu können. Und wie jeder Katzen-Kenner weiß, lieben die fluffigen Vierbeiner wenig mehr, als es sich auf einer wohlig warmen Oberfläche bequem zu machen.

    Richtig heiß werden die Schüsseln zwar nicht, aber eben warm genug, verrät eine Ergänzung des Katzenbesitzers: "Sie haben ein beheiztes Katzenhaus, inklusive Wasser und Essen. Aber es sind -25 Grad Celcius und sie sitzen lieber auf der Starlink-Schüssel", erklärte er nach Vorwürfen, die Katzen in der Kälte ausgesperrt zu haben. Allerdings scheinen die Katzen vor allem die Kombination aus Sonne und Wärme zu schätzen. "Sobald die Sonne untergeht, gehen sie dann doch wieder ins Haus."

    Ärger im All

    So lustig das Bild der Satelliten-Katzen für Unbeteiligte ist, so nervig ist es für Taylor. Der Effekt auf die Verbindung sei tagsüber durchaus spürbar. "Es unterbindet sie nicht ganz, aber es bremst schon alles spürbar aus", klagt er. Auch Kommentatoren bei Reddit, die ebenfalls Katzen in ihren Schüsseln sitzen hatten, pflichten dieser Erfahrung bei. Er erwäge, die Schüssel statt am Boden lieber an einen höheren Ort umzupflanzen, gibt Taylor entsprechend zu.

    Für Musks Firma Starlink dürfte der Post allerdings eher Grund zur Freude sein. In den letzten Wochen kämpfte das Unternehmen mit deutlich schlechteren Schlagzeilen. Weil die Tausenden Satelliten des Unternehmens den schon engen Orbit der Erde noch weiter verdichten, hatte China offiziell Beschwerde bei den Vereinten Nationen eingelegt. Der Vorwurf: Die chinesische Raumstation habe den Kurs ändern müssen, um ein Zusammenstoßen mit einem der Starlink-Satelliten zu vermeiden. Hier erfahren Sie mehr. Solche Probleme könnten in Zukunft noch öfter drohen. 1600 Satelliten des Unternehmens sind aktuell in der Erdumlaufbahn - von 12.000 bereits genehmigten.

    Quelle: Twitter

    Lesen Sie auch:

    "Ich könnte Mai Tais mit nackten Models trinken, statt hier zu sein": Elon Musk und seine Wutausbrüche

    Die Milliardäre und ihr unfairer Wettlauf zum Mond: Bezos verklagt wegen Musk die Nasa

    Hochjubeln und runterjagen: Elon Musks skurrile Macht über den Bitcoin

    Quelle: stern.de/digital/online/elon-m…sfeed&utm_source=standard