"Bumper Tables": Ein Restaurant in Maryland will mit diesen Tischen dafür sorgen, dass die Gäste Abstand halten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Für eine Neuregistrierung ist kein realer Email-Account notwendig,
    ABER derzeit keine Registrierung möglich.

    • "Bumper Tables": Ein Restaurant in Maryland will mit diesen Tischen dafür sorgen, dass die Gäste Abstand halten

      STERN Digital schrieb:

      Ohne einen Impfstoff bleibt Social Distancing der beste Schutz vor einer Infizierung mit dem Coronavirus. Allerdings wird es mit jeder Lockerung der Schutzmaßnahmen schwieriger, genügend Abstand zu halten. Ein Restaurant in den USA wurde deshalb nun kreativ.

      Seit dem Ausbruch des Coronavirus ist Abstand ein Ausdruck von Fürsorge. So paradox es klingt, so wichtig ist es. Social Distancing ist der beste Schutz vor einer Infizierung. Das betonen alle Experten. Doch inzwischen ist das mit der räumlichen Distanz im Alltag gar nicht mehr so einfach. Die Bedingungen haben sich geändert.PAID STERN 2020_22 Corona-News_6.36

      Die erste Corona-Welle scheint überwunden zu sein. Nun beginnt die sogenannte zweite Phase. Die geltenden Schutzmaßregeln werden gelockert. Bars, Friseure, Baumärkte und Restaurants öffnen – unter strengen Auflagen – wieder. Und dennoch steigt mit jedem Schritt zurück ins Pre-Corona-Zeitalter das Risiko einer erneuten Epidemie. Im RestaurantFish Tales Bar and Grill in Ocean City, eine Kleinstadt im Nordosten des US-Bundesstaates Maryland, wurde man deshalb kreativ.

      "Es ist eine coole Erfindung, eine absolute Neuheit"

      Dort sollen nun sogenannte "Bumper Tables" (frei übersetzt: "Stoßstangen-Tische") dafür sorgen, dass die Gäste in Zukunft genügend Abstand halten. Das sind aufgepumpte Gummiringe mit einem Umfang von knapp zwei Metern. Diese sind auf einem Metallgestell mit vier Rädern befestigt. In der Mitte des Rings ist Platz für jeweils eine Person, die ihre Getränke und Speisen auf einem kreisrunden Tisch abstellen kann. Wie genau die "Bumper Tables" benutzt werden sollen, machten die Mitarbeiter des Restaurants schon einmal vor:Facebook-Video

      Die Eigentümer des Restaurants, Shawn und Donna Harman, erzählten CNN, dass sie die Tische in Zukunft für Kunden nutzen wollen. "Es ist eine coole Erfindung, eine absolute Neuheit", sagte Shawn Harman. "Und dazu ist es eine großartige Fotomöglichkeit für sie." Es werde durch die "Bumper Tables" leichter sein, Abstand zu halten – auch fürs Personal.

      "Bumper Tables": Eine Veranstaltungsagentur kam auf die Idee

      Auf die Idee kamen allerdings nicht die beiden Besitzer, sondern Donna Harmans Cousin. Der leitet die Veranstaltungsagentur Revolution, die in den vergangenen Wochen zu kämpfen hatte. Die Aufträge brachen aufgrund der Covid-19-Pandemie weg. Deshalb suchte das Unternehmen nach Lösungen und kam auf die Idee mit den "Bumper Tables". "Corona nervt, deshalb müssen es aber Veranstaltungen noch lange nicht", schreibt Revolution auf seiner Homepage.

      Ein Tisch kostet 150 Dollar (umgerechnet 136 Euro). Die ersten zehn Tische bestellte nun Donna Harman. Allerdings konnten auch nur die Mitarbeiter die "Bumper Tables" testen. Denn das Restaurant bietet bislang nur Speisen zum Mitnehmen an – noch ist es verboten, Gäste in geschlossenen Räumen zu bedienen. Doch bald soll es wieder losgehen und dafür ist das Fish Tales Bar und Grill bestens vorbereitet.

      Quellen: CNN / Facebook

      Quelle: stern.de/digital/online/social…sfeed&utm_source=standard